J e n s - O v e
© Jens-Ove Langbehn * Hamburger Str. 9 * 23558 Lübeck  *  Mobil :  0172 - 66 11 776                Homepage :  seit  19.06.2019              letztes Update    17.07.2019

Moin,  wie man bei uns im Norden sagt. Die Verdoppelung dieses Grußes in ein „Moin Moin“ ist

schon Gesabbel und das werdet Ihr unter Einheimischen kaum hören. Ja, ich habe im Juni 2019 beschlossen, diese Internetseite zu erstellen.  Ich gebe hier meine Gedanken und Meinungen wieder, ich hoffe, einige unter Euch werden mir zustimmen, die Anderen haben jederzeit die Möglichkeit, meine Seite zu verlassen. 20.06.2019 Erster Text… und ich weiß nocht nicht richtig, was ich hier schreiben soll. Auf jeden Fall werde ich hier meine Meinung schreiben. Themen werden unter Anderem sein : Politik, Deutschland, Humor, Fahradfahrer, Steuern…. und sonst Alles was mich derzeit aufregt ( eigentlich wollte ich schreiben: ankotzt - aber das schreibt „man“ ja nicht ). Ach ja:  Hier gibt es keine „likes“  oder Kommentare, die Ihr posten könnt,  es ist meine Seite, meine Meinung und ich bin alt genug, diese zu vertreten. 21.06.2019 Ein Gedanke kreist immer wieder bei mir im Kopf herum:  Ihr habt doch auch sicherlich von den sexuellen Übergriffen ( Vergewaltigungen etc. ) in den katholischen Kinderheimen gelesen ?  Hat irgend jemand von Euch -> gerne Infos mailen ! <  mal etwas über eine gerichtliche Verurteilung eines Priesters / Pfarrers o.ä. gelesen ???  Für den ersten Fund verschenke ich eine Packung Lübecker Marzipan !!!  Aber das wird bei mir wohl alt werden …..  24.06.2019 Gestern Abend habe ich mich beim Fernsehen wieder einmal über die Werbung aufgeregt. Die „Rügenwalder Mühle“  wirbt mit dem Slogan > Fleisch aus Pflanzen< !  Was ist das denn für ein Blödsinn, „Wasser zu Wein“ habe ich in einem Märchenbuch ja schon mal gelesen, aber „Fleisch“ aus Pflanzen ???  Schwachsinn ! Liebe Veganer und Vegetarier, seid Ihr wirklich nicht intelligent genug, Euch eigene Bezeichnungen für die Pappnahrung, die Ihr aufnehmt, auszudenken ? Es gibt definitiv auch keine „Vegane Schnitzel“, solange man mir nicht zeigt, aus welchem Teil einer Karotte oder eines Kohlrabi das Schnitzel geschnitten wird. Also: Denkt Euch eigene Bezeichnungen aus, und nutzt nicht unsere leckeren Nahrungsnamen ! 25.06.2019  „Radfahrer, die Kamikaze des 21.sten Jahrhunderts …“ Ja, liebe Radfahrer, Euch habe ich „gefressen“. Nicht nur, dass ich als Kfz-Steuernzahler auch für Euch die Fahrradwege finanziere, die Ihr dann tunlichst nicht nutzt, weil sie Euch zu holperig sind, ( speziell die Rennradfahrer sind gemeint ) nein, trotz Teilnahme am Straßenverkehr ( das regelt die STVO ) kann man Euch nicht zur Kasse bitten, wenn Ihr über Fußgängerwege, rote Ampeln und durch Fußgängerzonen fahrt. Dabei wäre es so einfach einen Transponderchip zwangsmäßig in jedes Fahrad einzubauen und somit den „Täter“ zu überführen. Das würde bis zu einer Entfernung von 50 Metern völlig ausreichen und ein Wahnsinnsgeld in die Gemeindekassen spülen. Und glaubt mir: Ich bekomme „mildernde Umstände“ für das was ich mit dem mache, sollte mich mal einer von Euch umfahren.
Ältere Gedanken von mir gibt´s im Archiv…